Alle unsere Babies haben ihre Familien gefunden!!! Unser Haus ist wieder ruhig geworden und es ist der Alltag eingekehrt. Es war eine sehr schöne, aber auch anstrengende Zeit und es gab viele Tränen beim Abschied nehmen. Besonderes ans Herz gewachsen war unsere Kleinste, Asalie, auf sie hatten wir immer ein Auge mehr geworfen, da sie beim zu nehmen stets deutlich hinterher lag und auch mit einem DS geboren wurde. Diesen haben wir als verantwortungsvolle Züchter vom Spezialisten Dr. Laube in Salzgitter operieren lassen. Wir sind selbstverständlich mit der neuen Familie in Kontakt und es schön zuhören, dass alles super verheilt ist, die Naht kaum noch zu erkennen ist und sie sich zu einem super, selbstbewussten Hund entwickelt hat. Sie lebt Richtung Hamburg und hat eine Jacky Dame als Freundin im Haus. Täglich verbringt sie viel Zeit bei deren Pferden im Stall und macht die Gegend in den umliegenden Wäldern unsicher.

Bei Alika, unsere hübsche Madame Weiß, haben wir lange überlegt, ob wir sie in unserem Rudel behalten sollen. Die Vernunft und unsere weitere Planung hat uns dagegen entschieden. Sie ging nach Baden-Würtemberg zu einer langjährigen Freundin, in eine tolle Familie und wir freuen uns sehr, sie dort in guten, erfahrenden Händen zu wissen.

Amy, unsere Madame Gelb, macht mit einer zweiten Ridgebackdame an der Ostsee die Gegend unsicher. Sie kam also als Zweithund zu erfahrenden Menschen, in eine tolle Familie mit zwei Kindern. Amy war die Letzte die unser Haus verlassen hat und genoss die letzten 2 Tage mit unseren Großen im Wald bzw. bei unseren Spaziergängen.

Abuya und Amalie, blau und lila, wohnen genau wie der hübsche Aleeke (Mister grün ) in der Nähe von uns und machen von nun an Berlin und Umgebung unsicher.

Unser süßer Mister Braun, Ajani, zog Richtung Salzgitter, in die Nähe unseres Deckrüden Akono und lebt nun auch mit Ridgeback erfahrenden, tollen Menschen zusammen.

Und Amira, Madame Rosa, ist auch nicht so weit von uns entfernt, sie lebt mit Katzen, Kindern und einem weiterem Hund in Oranienburg.

 


Unsere 2 hübschen Mädels Asalie und Alika suchen noch ihre passenden Welpeneltern auf Lebenszeit. Bei Asalie wurde ein Dermoid Sinus festgestellt, was eine typische Gen Mutation bei Rhodesian Ridgebacks ist. Selbstverständlich haben wir uns als verantwortungsvoller Züchter darum gekümmert und sind mit ihr zum Dr. Thomas Laube nach Salzgitter gefahren. Er ist ein Spezialist was das operieren eines DS angeht. Mittlerweile hat er es schon über 1000 mal gemacht.

Asalie hat alles sehr gut überstanden und nach Verheilung ihrer Wunde wird man optisch, wie auch auch körperlich nichts mehr merken. Ridgebacks mit DS sollten für die Zucht nicht eingesetzt werden. Unsere Asalie wird daher nicht für die Zucht tauglich sein.

Ajani ist einer unser letzten Rüden, der noch sein Zuhause finden soll. Er ist ein ganz lieber Kerl, der es einfach nur liebt gekuschelt zu werden.

Gestern war unsere Wurfnahme und die Zuchtwartin war von unseren Welpen total begeistert. Darauf sind wir natürlich sehr Stolz. Die Welpenmappen sind zusammen gestellt und auch unsere angefertigten Halsbänder mit eigenem Logo sind fertig. 

Am kommenden Wochenende werden uns nun die ersten Welpen verlassen. Wir gehen das mit einem weinenden und einem lachenden Auge entgegen. 

Sie haben sich so gut entwickelt, sind sehr freundlich, ohne Scheu, selbstbewusst und einfach nur ein Traum von Welpe. Die neuen Eltern werden viel Freude mit unseren Babies haben.

Wir genießen nun noch 2 Tage unseren ersten Wurf komplett.

Die nächsten beiden Babies haben tolle Welpeneltern gefunden und das schönste dabei ist, dass Madame lila und Mister blau zusammen bleiben werden. Sie ziehen nicht weit von uns weg und werden in wenigen Wochen die Gegend zusammen unsicher machen.

Unsere Babies sind nun schon etwas über 4 Wochen alt und wir hatten die ersten Besuche. 3 A-chen haben schon ihr perfektes Zuhause gefunden. Auch die 2. Wurmkur haben wir begonnen und diesmal klappt es schon viel besser als bei der Ersten. Sonst sind sie einfach Klasse und wir sind immer noch schwer verliebt. Sie dürfen nun den ganzen Tag im Garten verbringen, wo Mama Lubaya trotzdem noch regelmäßig vorbei schaut. Selbst unsere Nala darf nun endlich mit ihnen spielen und zeigt sich als super Tante.

Mittlerweile bekommen sie auch Fleisch gefüttert, denn wie auch unsere Großen werden die Welpen bei uns gebarft.

Nun sind unsere A-chen schon 3 Wochen alt, genauer gesagt 23 Tage. Sie haben in ihrer Entwicklung große Sprünge gemacht. Es wird gebellt, geknurrt und geschrien, wenn es sein muss. Auch tapsen sie schon fröhlich und munter durch den Welpenauslauf, denn sie sind im Wohnzimmer umgezogen. Ihr Bewegungsdrang ist schon enorm, daher ist die Wurfkiste nun dauerhaft geöffnet. Sie sollen unseren Alltag sehen, hören und einfach von Anfang an mit erleben.

Lubaya kümmert sich nach wie vor mit viel Liebe um ihre Babies, nur beim Sauberhalten müssen wir sie jetzt unterstützen. Heißt also das "Sauber" werden muss geübt werden. Wenn sie wach werden, geht es sofort auf ihre Unterlagen vor der Wurfkiste. Sind wir schnell genug, dann klappt es auch schon prima :-)

Kleine Ausflüge in die Sonne wurden auch schon unternommen.

Morgens bekommen die Zwerge nun ihren ersten Milchbrei, bestehend aus Ziegenmilch, Natural Rearing Gruel, etwas Öl, mal ein Eigelb, Haferflocken, Amaranth oder Hüttenkäse. 

Am kommenden Wochenende werden uns die ersten Besucher besuchen und wir freuen uns schon sehr darauf. 

07.06.2019 

Wir befinden uns am Ende der 2. Lebenswoche unserer Babies. Sie haben sich prächtig entwickelt  und der erste Rüde hat die 1600g erreicht. Mittlerweile haben sie alle ihr kleinen Äuglein geöffnet und sie versuchen, wenn auch noch sehr wacklig, auf allen 4 Pfötchen zu stehen. Es ist erstaunlich wie sehr sie wachsen und sich verändern. Sie sehen jetzt  wie richtige kleine Hunde aus. 

Lubaya geht in ihrer Mutterrolle voll auf und kümmert sich sehr liebevoll um ihre A-chen. Auch lässt sie ihre große Schwester schon mal einen kleinen Blick in die Wurfkiste schauen. Aber bitte nur ganz kurz :-)

Für uns ist alles noch sehr entspannt, außer tägliches wiegen und mehrmaliges säubern der Kiste, ist für uns noch nichts weiter zu tun.

 

Heute sind unsere A-chen 4 Tage alt und sie entwickeln sich prächtig. Auch hat man das Gefühl, dass sich selbst nach so wenig Tagen irgendwie schon ein wenig Routine eingespielt hat. Selbst unsere Nala darf sich bei uns im Wohnzimmer frei bewegen. Natürlich toleriert Lubaya nur einen bestimmten Abstand zu ihren Welpen. Trotzdem versucht unsere Große irgendwie von weiten einen kleinen Blick in die Wurfkiste zu erhaschen. 

Wir sind sehr stolz auf unsere Lubaya. Sie kümmert sich rührend um ihre kleinen Zwerge und lässt sie nur für wenige Minuten aus den Augen.

Morgen werden wir ein kleines Fotoshooting mit unseren A-chen machen :-)

Auch freuen wir uns über unsere ersten Interessenten und auf dessen Besuch in wenigen Wochen.

Am 63. Trächtigkeitskeit sind unsere A-chen geboren. Unsere wundervolle Lubaya hat instinktisicher und völlig komplikationslos innerhalb von 2,5h Stunden ihre 8 süßen Welpen geboren. Wir sind überwältigt und freuen uns über 3 wunderschöne Rüden und 5 zuckersüße Mädels.

 

1. Welpe     19:32 Uhr      Rüde blau         580g

2. Welpe     19:46 Uhr     Hündin lila       440g

3. Welpe     19:58 Uhr     Rüde grün         480g

4. Welpe     20:10 Uhr     Hündin weiß    440g

5. Welpe     20:40 Uhr     Hündin gelb     420g

6. Welpe     20:55 Uhr     Hündin orange 430g

7. Welpe     21:30 Uhr     Rüde braun        460g

8. Welpe     21:51 Uhr     Hündin rosa       430g

 

9. Trächtigkeitswoche

Wir sind nun endlich in der letzten Woche angekommen und warten nun auf den großen Tag:-) Lubaya wird von Tag zu Tag runder und man kann die kleinen Zwerge gut unter der Bauchdecke sehen und fühlen.

Heute ist der 58. Trächtigkeitstag und wir messen seit 3 Tagen 2x täglich Temperatur.

Sonst wird der Spaziergang nun immer kürzer gehalten und der restliche Tag mit dösen verbracht. Wir liegen viel gemeinsam in der Wurfkiste, wo sie die Streicheleinheiten auf Bauch und Rücken sehr genießt.

Wir sind in voller Freude auf unsere A-chen und können es kaum erwarten. Ich werde jetzt jeden Tag über den aktuellen Zustand berichten.

 

59. Trächtigkeitstag

Lubaya war heute etwas unruhig. Ihr Bauch senkt sich weiter nach unten und sie hat mit der Wärme ganz schön zu tun.  Sie wechselt ständig ihren Liegeplatz. Temperatur aber noch unverändert. 

 

60. Trächtigkeitstag

Durch das kühlere Wetter geht es heute wieder flotter vorwärts:-) Lubaya hat einen sehr guten Appetit und genießt die extra Portion Bauchi kraulen. Sonst gibt es einfach nichts Neues zu berichten. Wir warten einfach geduldig weiter.

 

61. Trächtigkeitstag

 

Es ist alles noch ruhig bei uns. Lubaya läuft noch kleine Runden mit und liegt den restlichen Tag im Garten in der Sonne.

Wir warten also weiter😊

 

62. Trächtigkeitstag

 

Der Tag verlief entspannt, aber die Nacht eher unruhig.  Lubaya war sehr oft wach und war allgemein sehr unruhig. Natürlich schläft unsere Maus nicht mehr alleine. Wir wechseln uns täglich ab und nächtigen direkt neben der Wurfkiste. Wir warten weiter....

 

63. Trächtigkeitstag 

 

Heute konnten wir einen Temperaturabfall feststellen. Geht es nun bald los?

Appetit hat sie noch,  aber sonst wird nur geschlafen und die Wurfkiste kaum verlassen. Wir tanken Kraft für das was vielleicht kommen wird.

 Ihren Nachmittagssnack hat Lubaya stehen lassen. Und normalerweise würde sie Quark mit frischen Heidelbeeren niemals stehen lassen.

8. Trächtigkeitswoche

 

Gestern waren wir zum Röntgen:-D es darf gerne gezählt werden.

Unsere Tierärztin ist mit Lubaya sehr zufrieden, worüber wir uns natürlich sehr freuen. Nun ist es nicht mehr lange bis zum berechneten Termin. Wir sind aber sehr gut vorbereitet.Man merkt Lubaya aber an, dass sie so langsam schwer zu tragen hat. Bei unseren Spaziergängen trottet sie ganz gemächlich hinterher. Wenn ich mich umdrehe um zuschauen wo sie bleibt, schaut sie mich Schwanz wedelnd an, nach dem Motto: " Immer mit der Ruhe"

Gerne sitzen wir zusammen um Lubaya rum und beobachten nun die kleinen Bewegungen in ihrem Bäuchlein. Es ist wie ein kleines Wunder, was bei uns gerade passiert.

7. Trächtigkeitswoche

Aktuell haben wir soviel zu tun, dass ich hier etwas im Rückstand bin. Unserer werdenden Mama geht es sehr gut. Mittlerweile wächst ihr Kugelbäuchlein täglich, man kann fast dabei zu sehen. Sonst ist es recht ruhig bei uns. Nala verzweifelte Versuche ihre Schwester zum toben zu überreden werden auch immer weniger. Mit Nala gehen wir jetzt wieder Fahrrad fahren. Die gemütlichen Spaziergänge reichen ihr nicht aus. Lubaya sieht das alles anders, sonst unser Wirbelwind ist nun die Ruhe selbst :-) Ansonsten sind wir alle zufrieden und glücklich, dass es unserer Hübschen so gut geht. Nun geht es fast in die Endphase und wir sind schon so gespannt.

 

6. Trächtigkeitswoche 

Wir haben heute den Sonntag genutzt und die Wurfkiste aufgebaut. Die Mädels fanden es super und haben sie anschließend gleich in Beschlag genommen. Das Bäuchlein wächst und auch ihr Gesäuge ist mehr zu übersehen. 

Die Zeit vergeht wie im Fluge und wir sind schon so gespannt. Ihr Babybäuchlein ist zwar am wachsen, jedoch finde ich ist sieht sie noch sehr sportlich aus. ( Foto Anfang 6. Trächtigkeitswoche )

 

5. Trächtigkeitswoche

Unserer Maus geht es sehr gut. Unsere Spaziergänge bleiben natürlich immer die Selben, jedoch bewegen wir uns etwas langsamer bzw. sind wir gemütlicher unterwegs.  Wichtig ist, dass sie für die Geburt fit ist. Sonst wird geschlafen, gedöst und jede Möglichkeit genutzt an Futter zu kommen. Normalerweise können wir alles stehen und liegen lassen, doch zur Zeit trauen wir ihr da nicht über den Weg. 

Aktuell laufen die letzten Vorbereitungen bei uns. Das was noch gebraucht wird, wird bestellt bis unsere Liste abgearbeitet ist.

Da auch noch die Jugendweihe von unserer Tochter vor der Tür steht, haben wir eine Menge zu tun. 

 

Ich meine, man erkennt langsam ein kleines Babybäuchlein
Ich meine, man erkennt langsam ein kleines Babybäuchlein

 

4. Trächtigkeitswoche 

Am 16.04. war der langersehnte Termin bei unserer Tierärztin zum Ultraschall. Und....WIR BEKOMMEN NACHWUCHS.

Wir haben es ja vermutet,  die Zeichen ließen es erahnen. Momentan ist alles wie die 3 Wochen zuvor. Lubaya genießt die Ruhe. Der Tag besteht aus schlafen, fressen, spazieren gehen und dann wieder von vorne....nur das Toben mit unserer Nala ist auf Sparflamme gestellt. 

Nala findet ihre Schwester zur Zeit langweilig;-)

Normalerweise ist Lubaya diejenige die ihrer Schwester keine Ruhe gönnt und stets am Spielen ist.

 

 

2. und 3. Trächtigkeitswoche

Unserer Lubaya geht es sehr gut. Aktuell dreht sich alles bei Lubaya ums Thema fressen :-) Verfressen ist sie sonst auch, jedoch haben wir das Gefühl wir bekommen sie momentan nicht satt. Das Spielen ist zur Zeit auf Sparflamme gestellt.

 

1. Trächtigkeitswoche

Lubaya geht es sehr gut, wobei sie etwas ruhiger wirkt. Wir sind mit den Mädels wie gewohnt jeden Tag unterwegs, doch irgendwie mag sie aktuell keine großen Tobeeinheiten mit ihrer Schwester. Vielleicht ist das  ja schon ein Guten Zeichen?

 

Am 23.03.2019 und 24.03.2019 haben wir unsere Lubaya von unserem auserwählten Deckrüden Akono belegen lassen. Nun heißt es Däumchen drücken:-)

 

 


J